Vereinigung kirchlicher Mitarbeitendenverbände

Die VKM-D ist eine Spitzenorganisation, die aus Verbänden kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht. Mitglied wird man deshalb nicht bei der VKM-D unmittelbar, sondern bei dem für den Dienst- bzw. Arbeitsbereich zuständigen Verband.

Die VKM-D tritt für die Förderung und Vertretung allgemeiner beruflicher, wirtschaftlicher und sozialer Anliegen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirche und Diakonie ein.

 

VKM-D - Mehrwert der Mitgliedschaft

1. Die VKM-D ist gelebte Solidarität. Sie bietet die Plattform, sich deutschlandweit für die Mitarbeitenden in Kirche und Diakonie  einzusetzen.

2. Die VKM-D ist deutschlandweit tätig.

3. Die VKM-D ist der Ansprechpartner, der für alle angeschlossenen Verbände und Gewerkschaften sprechen kann.

4. Die VKM-D hat einen Gastsitz in der Diakonischen Konferenz und ist damit direkter Ansprechpartner der diakonischen Träger. Die Landesverbände sprechen dort mit einer Stimme und werden als eine Einheit wahrgenommen.

5. Innerhalb der VKM-D werden bei Bedarf arbeits- und sozialrechtlich relevante Themen koordiniert.

6. Die VKM-D bietet die Plattform für den Austausch von Ideen.

7. Die VKM-D bietet die Möglichkeit zur gemeinsamen Nutzung von Fähigkeiten und Ressourcen.

8. Die VKM-D koordiniert Öffentlichkeitsarbeit. Das führt zu Synergieeffekten. Der gemeinsame Auftritt wird damit effektvoller gestaltet. Werbemaßnahmen führen zu weniger Aufwand. So sind Spareffekte möglich.

9. Die VKM-D bietet die Basis durch gemeinsamen Einkauf von Materialien (z.B. Werbemittel) und Dienstleistungen (z.B. Versicherungsverträge) Kosten zu reduzieren.

10.Die VKM-D bietet die Möglichkeit des Wirkens in Landeskirchen, in denen bislang noch keine Verbandstätigkeit besteht.